Bild: berggeist007  / pixelio.de

URBACT sucht «Good Practices»

Das Städtenetzwerkprogramm URBACT ist auf der Suche nach «Good Practices» in europäischen Städten: Strategien und Praktiken, die sich bewährt haben und den Städten helfen, mit verschiedenen Herausforderungen fertig zu werden. Interessierte Städte können sich bis am 31. März 2017 bewerben.

URBACT sucht Strategien und Praktiken, die Modellcharakter besitzen und die von anderen Städten übernommen werden könnten. Sie sollen sich bewährt und zu den gewünschten Resultaten geführt haben. Ob demografischer Wandel, Klima, Umweltprobleme oder Arbeitslosigkeit – welchen Herausforderungen sich diese «Practices» widmen, ist dabei weniger relevant.

Interessierte Städte können sich bis am 31. März 2017 bewerben. Als Belohnung winkt eine Auszeichnung mit dem «URBACT Good Practice City»-Label. Die ausgewählten Städte werden u.a. im Rahmen eines Festivals und weiteren Promotions-Aktivitäten beworben.

Bild: berggeist007  / pixelio.de

Artikel teilen
Bild: Daniel Ammann, St. Galler Kantonalbank

JETZT ANMELDEN: Von der Idee zum erfolgreichen Projekt in der Regionalentwicklung

Aus einer guten Idee ein gutes Projekt zu entwickeln und dieses erfolgreich umzusetzen, kann eine knifflige Aufgabe sein. Bei diesem von der AGRIDEA gemeinsam mit regiosuisse und dem Netzwerk Schweizer Pärke entwickelten Kurs werden anhand von drei unterschiedlichen Erfolgsgeschichten zentrale Fragen und Bausteine für erfolgreiche Projekte in der Regionalentwicklung aufgezeigt. Die Erfahrung der Projektleitenden und der Erfahrungsaustausch stehen dabei im Vordergrund.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.