Joujou  / pixelio.de

WiGe «Romandie»

Die WiGe «Romandie» wurde gemeinsam durch regiosuisse und die «Vereinigung zur Entwicklung des nördlichen Waadtlands» (ADNV) initiiert und startete mit der Fragestellung, wie regionale Bedürfnisse mit interkantonalen Bedürfnissen abgestimmt werden können. Die WiGe beschäftigte sich in den einzelnen Sitzungen mit verschiedenen für die Romandie relevanten Themen. Erstmals fokussierte damit eine regiosuisse-WiGe auf Themeninteressen einer bestimmten Region.

Diese Wissensgemeinschaft wurde in Kooperation mit der «Vereinigung zur Entwicklung des nördlichen Waadtlands» (ADNV) durchgeführt. Die Arbeitssprache war Französisch.

Arbeitsthemen

  • Interkantonale Projekte − regionale Bedürfnisse
  • Regionalpolitik vs. Agglomerationspolitik
  • Industrielle Ökologie und NRP
  • Geschäftsmodelle als Methode in der NRP

Ergebnisse

Die Resultate jeder Sitzung wurden in einem Ergebnisblatt zusammengefasst.


Mitglieder

Die Mitgliederliste dieser Wissensgemeinschaft finden Sie hier.


Kontakt

Kontaktperson für Interessierte: Dr. Johannes Heeb


Sitzungen und Ergebnisblätter*

*Die Ergebnisblätter aller Wissensgemeinschaften finden Sie hier.

Bild: Joujou  / pixelio.de

  

Artikel teilen