Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Aus dem NRP-Projekt «mehr-uri.ch» wird mehr

Die nach dem Corona-Lockdown im März im Kanton Uri lancierte Online-Plattform «mehr-uri.ch» hat sich schnell zu einem erfolgreichen digitalen Marktplatz entwickelt. Obwohl mittlerweile fast alle Läden und Restaurants im Kanton wieder offen sind, erfreut sich die Webseite weiterhin grosser Beliebtheit. Deshalb haben die Initianten des Projekts beschlossen, die Webseite weiter zu betreiben, und zwar bei anhaltender Nachfrage maximal ein Jahr lang.

 «Wir haben die Plattform ‹mehr-uri.ch› unmittelbar nach dem Lockdown im März innert vier Tagen aus dem Boden gestampft», erklärt René Röthlisberger, Präsident von Wirtschaft Uri, dem kantonalen Dachverband der Industrie, des Gewerbes und der Bauwirtschaft mit rund 900 Mitgliedern. Über 130 Firmen, die trotz geschlossenen Türen weiterhin ihre Waren und Dienstleistungen anbieten wollten, wurden kurzerhand auf der Website aufgeschaltet. Detail- und Fachhändler, Restaurants und Gewerbebetreiber präsentierten auf dem digitalen Marktplatz ihr Angebot, das auch während des Lockdowns jederzeit verfügbar blieb. Die Bestellungen via Internet oder Telefon wurden den Kunden hausgeliefert oder konnten von ihnen vor dem Geschäft abgeholt werden. Das Angebot garantierte, dass die Bevölkerung trotz der Einschränkungen auf nichts verzichten musste. Ob Blumenstrauss, Fertigmenu, Kosmetikartikel, Kontaktlinse oder neue Brille – alles war mehr oder weniger verfügbar. 

«In der Lockerungsphase zeigte sich nun, dass aus dem Kriseninstrument eine beliebte Handels- und Verkaufsdrehscheibe geworden ist, auf die vorderhand niemand verzichten möchte», stellt Röthlisberger fest. Die als temporäres Projekt notfallmässig geborene Online-Plattform geht deshalb in die Verlängerung. «Wir haben beschlossen, ‹mehr-uri.ch› auch in den nächsten Monaten offen zu halten, maximal ein Jahr lang, wobei wir die Entwicklung genau beobachten und dann entscheiden werden», sagt der Präsident von Wirtschaft Uri.  

Das Projekt «mehr-uri.ch» ist letztlich ein schönes Beispiel, dass es notfalls auch schnell, effizient und kostengünstig gehen kann: Gerade mal vier Tage benötigte das kleine Projektteam von Wirtschaft Uri von der Idee bis zur Umsetzung. Der technische Teil wurde an einen Website-Spezialisten ausgelagert. Den Antrag auf Unterstützung durch die NRP in der Höhe von 9000 Franken bewilligte der Kanton Uri innert 24 Stunden. Insgesamt investierte Wirtschaft Uri als Projektträger 18 000 Franken. Rund die Hälfte dieses Betrages deckten die Initianten über Eigenleistungen ab. Für die 130 auf der Plattform vertretenen Firmen ist der Auftritt gratis. 


Plattform «mehr-uri.ch»

 

regioS

«regioS» ist ab sofort auch online!

Zusammenfassung
«regioS» ist ab sofort auch online!

NRP im Terrain: Neues Projektvideo zu «Faszination Berufswelt aargauSüd»

Zusammenfassung
NRP im Terrain: Neues Projektvideo zu «Faszination Berufswelt aargauSüd»
Artikel teilen