Bild: Verein ITS Industrie- und Technozentrum Schaffhausen.

Ein «Blumenstrauss» für die Schaffhauser Innovation

Ob konkrete Innovationsprojekte, -methoden oder innovative Geschäftsmodelle – an der 2. Schaffhauser Innovationswoche vom 19. bis 23. Juni 2017 präsentierte der Verein ITS in verschiedenen Veranstaltungsformaten, was im regionalen Innovationsumfeld alles passiert.

«Wir wollen Unternehmen der Region Schaffhausen wachrütteln und ihnen zeigen, dass im Bereich Innovation in unserer Region einiges läuft», sagt Roger Roth, Geschäftsführer des Vereins ITS Industrie- und Technozentrum Schaffhausen, der unter anderem über die Neue Regionalpolitik (NRP) finanziert wird (mehr zum Verein siehe Kasten). Im Rahmen der 2. Schaffhauser Innovationswoche organisierte das ITS deshalb 7 Innovationsveranstaltungen in verschiedenen Veranstaltungsformaten.

Während der Woche konnten Unternehmen aus einem bunten «Blumenstrauss» von Veranstaltungen auswählen. «Dazu gehört einerseits die Präsentation bereits erfolgreicher Innovationsprojekte», sagt Roth. Andererseits aber auch das Vermitteln von Innovations-Methoden, von Innovations-Dienstleistern (wie bspw. die Kommission für Technologie und Innovation KTI), von Forschungsakteuren im entsprechenden Bereich oder von innovativen Geschäftsmodellen. «Natürlich gehört auch das Vernetzen von in der Region ansässigen Akteurinnen und Akteuren dazu», sagt Roth.

Jugendliche machen Innovation

«Die 2. Innovationswoche war ein voller Erfolg», sagt Roger Roth. Ein besonderes Highlight war der «Innovation Star 2017», ein Innovationswettbewerb für Lernende, der am Donnerstag und Freitag stattfand. 12 Jugendliche erarbeiteten in Gruppen während zwei Tagen neue Ideen, um den Rheinfall attraktiver zu machen. Ein entsprechendes Modell mussten sie dann einer Jury präsentieren. Die Siegergruppe überzeugte mit ihren Ideen wie einer Zip-Line über den Rheinfall oder einer Hängebrücke, welche die Rheinfallfelsen miteinander verbindet.

Auch der 56. ITS Techno-Apéro zum Thema «Digitalisierung als Innovationstreiber», der am Montag der Innovationswoche stattfand, war erfolgreich. «Rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie verschiedene Unternehmen aus der Region nahmen an dem Networking-Event teil und tauschten sich aus», so Roth. 

Trotz des Erfolges: Ob eine dritte Innovationswoche stattfinden wird, stehe derzeit noch in den Sternen. «Etwas Ähnliches in einem anderen Format kann ich mir aber durchaus vorstellen», sagt Roger Roth.

Mehr zur Innovationswoche

Bild: Verein ITS Industrie- und Technozentrum Schaffhausen.

Verein ITS Industrie- und Technozentrum Schaffhausen

Die Dienstleistungen des gemeinnützigen Vereins haben zum Ziel, die Innovations- und Technologiekompetenz der regionalen Unternehmen zu fördern und konkrete, innovative Technologieprojekte in der Region Schaffhausen zu lancieren. Das ITS wirkt als Vermittler und Unterstützer für innovative Zusammenarbeitsformen, um in der Wirtschaftsregion Schaffhausen positive Impulse zu setzen. Der Verein ITS wird getragen von der regionalen Industrie und der öffentlichen Hand und arbeitet eng mit den Institutionen aus Industrie, Wissenschaft, Verbänden und Politik zusammen. Der Verein ist aber nicht politisch tätig, sondern konzentriert sich auf operative Dienstleistungen für die Lancierung und Umsetzung innovativer Ideen.

Mehr zum Verein ITS

Artikel teilen
0 Kommentare

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.