Bild: regiosuisse.

Mit Innosuisse in die Zukunft

Innosuisse, die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung, hat am 1. Januar 2018 die Funktion der bisherigen Kommission für Technologie und Innovation KTI übernommen. Sie fördert unter neuem Namen und mit einer neuen Organisationsstruktur weiterhin wissenschaftsbasierte Innovationen in der Schweiz.

Innosuisse wird die KMU in der Schweiz in ihrer Innovationskraft und -neigung weiter stärken. Besondere Bedeutung wird sie dabei den Herausforderungen der Digitalisierung schenken, insbesondere im Hinblick auf den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen mit grosser Wertschöpfung in der Schweiz sowie auf die Stärkung unseres Wohlstandes.

Innosuisse unterstützt dabei, dass KMU einfach Zugang zum Wissen der Forschungsinstitutionen erhalten. Sie will insbesondere auch Innovationsprojekte mit besonders hohem Innovationspotential fördern. KMU sollen ermutigt werden, kalkulierte Risiken einzugehen und Herausforderungen disruptiv anzugehen. Sie sollen zudem neuen Perspektiven erhalten, indem innovative Geschäftsmodelle gefördert und internationale Kooperationen eingegangen werden. Innosuisse will auch das Start-up Ökosystem weiter stärken.

Artikel teilen
0 Kommentare

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Einstiegskurs zur NRP, zu Interreg und deren Schnittstellen zu anderen Förderprogrammen

Die eintägige Veranstaltung bietet nebst dem Überblick über konzeptionelle Grundlagen und Einblicke in die Praxis vor allem auch Zeit für Austausch und Diskussionen.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Kollegiale Beratung für Regionalmanagerinnen und Regionalmanager

Lassen Sie sich von Ihren Berufskolleginnen und Berufskollegen beraten, helfen Sie ihnen mit Ihren Erfahrungen weiter und lernen Sie dabei für die eigene Praxis.