Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Interreg Europe: vierter Projekt-Call und «Policy Learning Platform» lanciert

Interreg Europe hat den vierten Projekt-Call lanciert. Sie haben konkrete Themen der Regionalentwicklung, die Sie gemeinsam mit regionalpolitischen Akteuren aus der EU vertiefen möchten? Entwickeln Sie zusammen ein Interreg-Europe-Projekt und geben Sie es bis am 22. Juni ein. Daneben bietet die «Policy Learning Platforms» konkrete Angebote und Dienstleistung für Schweizer Regionen und Kantone.

Auch völlig unterschiedliche Regionen Europas stehen oft vor sehr ähnlichen Herausforderungen bei der Stärkung der Regionalwirtschaft. Bei der Suche nach Lösungen kann ein Blick über die Grenzen helfen. Das Programm Interreg Europe (IR-E) bietet dabei Unterstützung. Es schafft für Akteurinnen und Akteure der Regionalpolitik in ganz Europa einen Rahmen zum Wissens- und Erfahrungsaustausch («Policy Learning») über regionalpolitische Praktiken. IR-E-Projekte sollen so Anstösse für neue regionalpolitische Ansätze oder die Weiterentwicklung einer Politik liefern.

Das Programm IR-E fokussiert auf vier Schwerpunkte:

  • Stärkung von Innovation sowie Forschung und technologischer Entwicklung 
  • Förderung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU 
  • Unterstützung des Wandels zu einer CO2-armen Wirtschaft 
  • Umweltschutz und Förderung der Ressourceneffizienz

Die Schweizer Beteiligung an IR-E wird im Rahmen der Neuen Regionalpolitik (NRP) unterstützt.

«Policy Learning Platform» von Interreg Europe

Neu wurde im Rahmen von IR-E die «Policy Learning Platform» lanciert. Auf dieser Online-Plattform können regionalpolitische Akteure aus der Schweiz Beratungsdienstleistungen von Peers und Expertinnen und Experten in Anspruch nehmen, ihr eigenes Wissen austauschen, sich mit Regionalentwicklerinnen und -entwicklern aus ganz Europa vernetzen und auf deren Good-Practice-Beispiele zugreifen. Diese Dienstleistungen sind in der Regel kostenlos.

Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Exkursion «Grenzüberschreitendes Arbeiten und Netzwerkarbeit in der Bodenseeregion»

Die Exkursion vermittelt einen Einblick in drei konkrete Kooperationsprojekte/-betriebe und ermöglicht es den Teilnehmenden die vorgestellten Erkenntnisse in ihrem eigenen Erfahrungsbereich zu reflektieren.