Kanton Freiburg genehmigt sein erstes NRP-Projekt

Als erstes NRP-Projekt des Kantons Freiburg genehmigte der Freiburger Staatsrat am 25. November 2008 einen Finanzierungszuschuss in der Höhe von rund 3,4 Mio. Franken an das Wissenschafts- und Technologiezentrum des Kantons Freiburg (WTZFR).

Dabei handelt es sich um ein Technologietransfer-Projekt, das gemeinsam von Freiburger Unternehmen, Hochschulen und Regionen initiiert wurde. Sein Ziel ist es, die Zusammenarbeit innerhalb von Clustern in den prioritären Wirtschaftsbranchen des Kantons zu fördern. Das WTZ-FR wird Projekte der angewandten Forschung beispielsweise in der Informations-, Kunststoff- oder Nanotechnologie unterstützen.

Dank dem WTZ-FR soll der Technologietransfer innerhalb der Cluster wie auch hin zu weiteren Freiburger KMU sichergestellt werden. Das WTZ-FR wird dem Schwerpunkt «Wissenschaftliche und technologische Innovation» des kantonalen 4-Jahresprogramms 2008–2011 zugeordnet und sieht Kosten in der Höhe von 4,1 Mio. Franken vor. Der Finanzierungsbeitrag wird je zur Hälfte von Bund und Kanton getragen.

Kontakt und weitere Informationen

Pascale Anton 
Verantwortliche Regionalpolitik, Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg
Tel. 026 425 87 00

Jacques P. Bersier
Koordinator WTZ-FR, Hochschule für Technik und Architektur Freiburg, Stv. Direktor, Veranwortlicher Angewandte Forschung und Entwicklung
Tel. 026 429 66 52

Nadine Gobet
Regionalsekretärin, Regionalverband Greyerz
Tel. 026 919 87 52

Vollständige Medienmitteilung:
www.promfr.ch/

Wirtschaftsförderung des Kanton Freiburg:
www.promfr.ch

Regionale Innovationspolitik des Kantons Freiburg:
www.regionalinnovation.ch

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.