Neue Ausschreibung für Projekte von Energiestädten läuft

24 Energie-Regionen in der ganzen Schweiz profitieren vom Förderprogramm «Energie-Region» des Bundesamts für Energie (BFE). Zudem werden 60 Projekte von «Energiestadt»-Städten und -Gemeinden unterstützt. Bis 30. September 2016 können weitere Projektanträge für das Jahr 2017 eingereicht werden.

Das BFE hat 24 Regionen mit insgesamt 235 Gemeinden in das Programm «Energie-Region 2016 bis 2019» aufgenommen. Das BFE stellt diesen Gemeinden Energieberater zur Seite und fördert die Vernetzung sowie den Erfahrungsaustausch. Ziel ist die Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit zur verstärkten Nutzung der erneuerbaren Energien und zur Steigerung der Energieeffizienz. Das BFE unterstützt zudem Energieprojekte in Städten und Gemeinden, die das Label «Energiestadt» tragen. Das Programm «Projektförderung für Energiestädte» wurde Anfang 2016 erfolgreich lanciert. Das BFE hat 60 Projekte im Bereich Energieeffizienz, Mobilität, Kommunikation und in der Produktion von erneuerbaren Energien für die Förderung ausgewählt. 

Ab sofort können im Rahmen des Programms «Projektförderung für Energiestädte» neue Projektanträge für das Jahr 2017 eingereicht werden. Unterstützungsberechtigt sind Gemeinden und Städte, die als «Energiestadt» zertifiziert sind. Anmeldeschluss ist der 30. September 2016.

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissensgemeinschaft «Digitalisierung»

Melden Sie sich jetzt für die nächste Sitzung der regiosuisse-Wissensgemeinschaft «Digitalisierung der Wirtschaft – Herausforderungen und Perspektiven für die Regionalentwicklung» an.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.