«Periurban» geht in die dritte Phase

Das Programm «Periurban» geht ab 2016 in die dritte Phase. Bereits jetzt können interessierte Gemeinden und Regionen von einem Coaching-Angebot profitieren.

Mit dem Programm «Periurban» unterstützt die Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen (EKM) ländliche Gemeinden, die mit einem regionalen Projekt den sozialen Zusammenhalt und das Zusammenleben von Einheimischen und Zugewanderten fördern. Die EKM schafft damit einen Anreiz zur Entwicklung innovativer Projekte und die Grundlage für die Verbreitung von guten Beispielen der Integrationsförderung.

Interessierte Gemeinden, Regionalverbände und ähnliche Organisationen sind von der EKM eingeladen, ihr regionales Projekt zu entwickeln. Sie können für ein mehrjähriges Projekt die finanzielle Unterstützung bei der EKM beantragen und sich für die Teilnahme am Programm 2016–2020 bewerben. Termin für die Projekteingabe ist der 15. März 2015. Für die Phase der Projektkonzeption wird ein professionelles Coaching angeboten.

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.