Bild: regiosuisse.

regiosuisse veröffentlicht neues Faktenblatt zur kohärenten Raumentwicklung

Das neue Faktenblatt von regiosuisse bietet einen kompakten Überblick über die Herausforderungen und Ziele einer kohärenten Raumentwicklung, erläutert unter anderem die beiden Querschnittspolitiken Agglomerationspolitik (AggloPol) und Politik des Bundes für die ländlichen Räume und Berggebiete (P-LRB) und illustriert die fünf Leitideen der kohärenten Raumentwicklung anhand von Beispielen aus der Praxis.

Städte und Agglomerationen sowie ländliche Räume und Berggebiete sind mit vielfältigen, oft unterschiedlichen Ansprüchen und Problemstellungen konfrontiert. Ihre Entwicklung ist jedoch eng miteinander verflochten. Unter dem Dach der kohärenten Raumentwicklung sollen Bund, Regionen, Kantone, Städte, Gemeinden und private Akteure ihre raumrelevanten Planungen, Programme und Projekte stärker koordinieren und so die räumlichen Herausforderungen in den verschiedenen Räumen ganzheitlich, inhaltlich abgestimmt und koordiniert angehen.

Mehr zur kohärenten Raumentwicklung

Artikel teilen
0 Kommentare

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Bild: Daniel Ammann, St. Galler Kantonalbank

JETZT ANMELDEN: Von der Idee zum erfolgreichen Projekt in der Regionalentwicklung

Aus einer guten Idee ein gutes Projekt zu entwickeln und dieses erfolgreich umzusetzen, kann eine knifflige Aufgabe sein. Bei diesem von der AGRIDEA gemeinsam mit regiosuisse und dem Netzwerk Schweizer Pärke entwickelten Kurs werden anhand von drei unterschiedlichen Erfolgsgeschichten zentrale Fragen und Bausteine für erfolgreiche Projekte in der Regionalentwicklung aufgezeigt. Die Erfahrung der Projektleitenden und der Erfahrungsaustausch stehen dabei im Vordergrund.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.