Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

regioS

Subsidiäre Hilfe für Corona-Härtefälle

Im Berggebiet sind vielen Klein- und Kleinstbetrieben durch die Coronakrise Einnahmen weggebrochen. In Ergänzung zur öffentlichen Hand bietet die Schweizer Berghilfe Unterstützung für Härtefälle an.

Die Corona-Krise führt bei vielen, bis dahin gesunden Betrieben zu Ertragsausfällen. Bund und Kantone haben verschiedene Rettungspakete geschnürt, um die Einbussen abzufedern. Haben Klein- und Kleinstbetriebe im Berggebiet diese Hilfen ausgeschöpft und stehen dennoch vor existenziellen Schwierigkeiten, können sie bei der Berghilfe subsidiäre Unterstützung beantragen.

Während vier Zeitfenstern von je einem Monat können Betriebe 2021 ein Gesuch für Unterstützung einreichen. Das erste Zeitfenster ist jetzt offen bis zum 4. März.

Chancen auf eine Unterstützung haben Unternehmen, deren Eigenkapitalbasis bedroht bleibt, obwohl ein positiver oder negativer Entscheid betreffend den Hilfsmassnahmen des Kantons vorliegt. Zusätzlich muss die Bank Hand zu einer Problemlösung bieten. Weitere Kriterien sind:

  • Der Ertrag 2020 (gemessen am EBITDA) ist im Vergleich zu 2019 um mindestens 80 Prozent eingebrochen.
  • Das Unternehmen weist ein minimales Anlagevermögen (Sachanlagen) von 1 Mio. CHF zum Anschaffungswert auf.
  • Das Unternehmen wies im Jahr 2019 einen positiven operativen Cashflow aus.
  • Das Unternehmen war per 31.12.2019 nicht überschuldet (gemäss Art. 725 Abs. 2 OR).
  • Bund/Kanton/Gemeinde sind mit weniger als 50% am Unternehmen beteiligt.

Mehr Informationen und die Auflistung der detaillierten Kriterien finden Sie unter berghilfe.ch

Unterstützung für Treuhand-Dienstleistungen

Anfangs Oktober hat die Berghilfe über ihr Angebot informiert, die Hälfte der coronabedingten Treuhandkosten von betroffenen Kleinunternehmen zu übernehmen. Unterstützungsfähig sind Unternehmen, deren Erträge durch die Coronakrise um über 20 Prozent zurückgegangen sind. Aufgrund der Entwicklung der Pandemie wurde das Angebot bis Mitte 2021 verlängert. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

 

Text: Berghilfe

Artikel teilen
Kurs

regiosuisse-Kurs «Wirkungsorientierte Regionalentwicklung» jetzt noch anmelden.

Zusammenfassung
regiosuisse-Kurs «Wirkungsorientierte Regionalentwicklung» jetzt noch anmelden.
CafeR 3

caféR #3 – der andere Praxisaustausch am 16. November 2021

Zusammenfassung
caféR #3 – der andere Praxisaustausch am 16. November 2021