SVSM Award 2014: NRP-Projekte räumen ab

Das NRP-Projekt «Skigebietsverbindung Arosa Lenzerheide» hat den diesjährigen Award der Schweizerischen Vereinigung für Standortmanagement (SVSM) gewonnen.

Seit acht Jahren vergibt die SVSM ihren Award für besondere Aktionen oder Projekte im Standortmanagement. Dieses Jahr waren drei Projekte nominiert. Das Bündner Projekt setzte sich dabei gegen zwei weitere NRP-Projekte durch (cewas und arealplus).

Die drei nominierten Projekte: 

Skigebietsverbindung Arosa Lenzerheide: Vor über 40 Jahren entstand die Vision, die beiden nahe liegenden Schneesportgebiete Arosa und Lenzerheide miteinander zu verbinden. Anfang 2014 wurde die 1.7 Kilometer lange Pendelbahn über das Urdental eröffnet. Mit der Verbindung entstand mit 225 Pistenkilometern das grösste zusammenhängende Skigebiet Graubündens.

cewas - international centre for water management services: Die Non-Profit-Organisation bietet in Willisau (LU) jährlich ein Start-up-Programm im Wasser-, Abwasser- und Ressourcenmanagementbereich an. Damit fördert cewas die Ansiedlung neuer innovativer Firmen in der Region Willisau, die einen nachhaltigen Beitrag zum globalen Wasser- und Ressourcenmanagement beitragen.

arealplus: Die Webapplikation arealplus will Gemeinden dabei unterstützen, raumplanerische Entscheidungen auch unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Kriterien zu treffen. Hauptziel ist die Sichtbarmachung des wirtschaftlichen Potenzials aus Sicht des Investors und der Gemeinde. 2013 startete das Projekt. Ab Herbst 2014 wird der Prototyp getestet.

Das Projekt cewas sowie mehr als 300 weitere interessante Projekte finden Sie auf unserer NRP-Projektdatenbank. 

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Einstiegskurs zur NRP, zu Interreg und deren Schnittstellen zu anderen Förderprogrammen

Die eintägige Veranstaltung bietet nebst dem Überblick über konzeptionelle Grundlagen und Einblicke in die Praxis vor allem auch Zeit für Austausch und Diskussionen.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Kollegiale Beratung für Regionalmanagerinnen und Regionalmanager

Lassen Sie sich von Ihren Berufskolleginnen und Berufskollegen beraten, helfen Sie ihnen mit Ihren Erfahrungen weiter und lernen Sie dabei für die eigene Praxis.