Bild: Seetal Tourismus.

SVSM Awards 2018: NRP-Projekt «Drachental» ist nominiert

Seit 2007 vergibt die Schweizerische Vereinigung für Standortmanagement SVSM die SVSM Awards für innovative Projekte in den Bereichen Standortentwicklung, Standortmarketing und Wirtschaftsförderung. Für die diesjährigen Awards hat die Fach-Jury vier Projekte nominiert. Mit dabei ist auch das über die Neue Regionalpolitik (NRP) unterstützte Projekt «Drachental Seetal». Am 25. September werden die Awards in Schötz (LU) verliehen.

Für die diesjährigen Awards haben sich 10 Projekte aus der ganzen Schweiz beworben. Die Awards richten sich an kleine wie grosse Projekte, von lokal bis national. Ziel ist es, die Vielfalt und die Qualität sowie die Innovationskraft von Projekten in den Bereichen Standortentwicklung, Standortmarketing und Wirtschaftsförderung sichtbar zu machen und damit die Stellung der Organisationen und Initiativen aus diesen Bereichen zu stärken.

Zu den diesjährigen Nominierten gehört auch das NRP-Projekt «Drachental Seetal». Dabei handelt es sich um ein kantonsübergreifendes Vernetzungsprojekt von Familienangeboten zur Stärkung der Freizeit- und Tourismusregion Aargauer und Luzerner Seetal. Das Kinderbuch «Seetaler Drachensaga» bildet dabei den roten Faden. Das Thema Drachenforschung wird an verschiedenen Standorten mit Zusatzangeboten sichtbar gemacht, so etwa mit einem Drachenraum auf Schloss Lenzburg, einem Forschungsexkursionsschiff auf dem Hallwilersee oder einer Drachenausgrabungsstätte in der Jugendherberge Beinwil am See. Mit Storytelling soll so eine Vernetzung von unterschiedlichsten Akteuren über die Kantonsgrenzen hinaus erreicht werden.

Die weiteren nominierten Projekt sind:

  • Messe «Guarda!» Chur
  • Handweberei Tessanda Val Müstair
  • Suurstoffi-Areal in Rotkreuz (ZG)

Mehr Informationen zu den SVSM Awards

Mehr zum NRP-Projekt «Drachental»

Bild: Seetal Tourismus.

Artikel teilen
Bild: Daniel Ammann, St. Galler Kantonalbank

JETZT ANMELDEN: Von der Idee zum erfolgreichen Projekt in der Regionalentwicklung

Aus einer guten Idee ein gutes Projekt zu entwickeln und dieses erfolgreich umzusetzen, kann eine knifflige Aufgabe sein. Bei diesem von der AGRIDEA gemeinsam mit regiosuisse und dem Netzwerk Schweizer Pärke entwickelten Kurs werden anhand von drei unterschiedlichen Erfolgsgeschichten zentrale Fragen und Bausteine für erfolgreiche Projekte in der Regionalentwicklung aufgezeigt. Die Erfahrung der Projektleitenden und der Erfahrungsaustausch stehen dabei im Vordergrund.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.