Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Regionale Standortentwicklungsstrategie (Agenda 2030) - Ergänzung mit Destinationsstrategien

Zur gezielten Steuerung und Priorisierung des Regionalmanagements und der in den einzelnen Regionen ausgelösten Projekten im Rahmen der Neuen Regionalpolitik des Bundes sollen die regionalen Standortentwicklungsstrategien (rSES) im Zuge des rollenden Agenda 2030-Prozess mit den Destinationsentwicklungsstrategien abgestimmt werden.

Die gemeinsam erarbeiteten Grundlagen sollen unter Einbezug der Regionen und Destinationen diskutiert und verabschiedet werden. Diese Grundlagen sind durch die Region (Gemeindepräsidentenkonferenz) zu genehmigen, womit eine Orientierungsgrösse für den Einsatz der Ressourcen des Regionalmanangements und die Interessensabwägung zur Entscheidfindung bei Förderanträgen geschaffen wird.

Kanton
Graubünden
Thema
Regionalmanagement
Machbarkeitsstudien, Entwicklungskonzepte, Strategien
Programm
NRP
Projektdauer
07.09.2016 - 31.12.2017
Finanzierungs- instrument
afp
Projektkosten
CHF 95'000.-
Förderung Bund
CHF 47'500.-
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen