Bild: regiosuisse.

Neues Faktenblatt «Regionale Entwicklungsstrategien» publiziert

Was bringen regionale Entwicklungsstrategien? Worauf ist bei deren Erarbeitung zu achten und mit welchen Anreizen und Fördermassnahmen unterstützen Bund und Kantone die Strategieorientierung der Regionen? Antworten liefert ein neues Faktenblatt, das regiosuisse zusammen mit verschiedenen Bundesämtern erarbeitet hat.

Regionale Entwicklungsstrategien (RES) helfen den Regionen dabei, anstehende Herausforderungen zu bewältigen und vorhandene Potenziale zu entwickeln. Sie bilden eine Richtschnur für Investitionsentscheide und erleichtern es, Massnahmen aufeinander abzustimmen und Zielkonflikte bei der Umsetzung zu minimieren. Regionale Strategien leisten damit einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen und kohärenten Raumentwicklung (KoRE). In Zusammenarbeit mit dem ARE, BAFU, BLW und SECO hat regiosuisse das Faktenblatt «Regionale Entwicklungsstrategien» erarbeitet. Es zeigt kompakt auf, was RES bringen und was bei ihrer Erarbeitung zu berücksichtigen ist. Im Faktenblatt vorgestellt und mit Beispielen illustriert werden zudem Anreize und Fördermassnahmen, mit denen Bund und Kantone die Regionen dabei unterstützen, ihre Entwicklung strategisch und integral anzugehen.

Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: Exkursion «Grenzüberschreitendes Arbeiten und Netzwerkarbeit in der Bodenseeregion»

Die Exkursion vermittelt einen Einblick in drei konkrete Kooperationsprojekte/-betriebe und ermöglicht es den Teilnehmenden die vorgestellten Erkenntnisse in ihrem eigenen Erfahrungsbereich zu reflektieren.