Bild: agricochallenge.org

NRP-Projekt: Kanton Freiburg lanciert die «Agri & Co Challenge»

Der Kanton Freiburg lanciert mit der «Agri & Co Challenge» einen internationalen Projektaufruf in den Bereichen Lebensmittel, Landwirtschaft und Biomasse. Die 15 vielversprechendsten Projekte werden mit Preisen im Gesamtwert von CHF 500'000.– ausgezeichnet. Kandidatinnen und Kandidaten können ihre Projekte vom 1. März bis 31. Mai 2018 einreichen. Das Projekt «Agri & Co Challenge» wird von der Neuen Regionalpolitik (NRP) unterstützt.

Im Kanton Freiburg ist die Lebensmittelindustrie stark. Mit der Challenge will der Kanton Freiburg neben dem Schweizer Markt auch auf internationaler Ebene eine aktivere Rolle spielen. Die Challenge soll deshalb das innovative und nachhaltige Unternehmensnetzwerk des Kantons weiterentwickeln, Synergien zwischen den Wirtschaftssektoren begünstigen und neue Wertschöpfungsketten insbesondere mit aufstrebenden Märkten aufbauen. Als Partner und Mitglied der Jury sind Firmen wie Nestlé, Milchverarbeiter «Cremo» oder Fleischverarbeiter «Micarna» dabei.

Im Rahmen der Challenge können sich Unternehmen bei zwei Programmen bewerben: Das Programm «Standortwechsel» bietet die Möglichkeit, sich während zweier Jahre kostenlos auf dem Innovationsgelände St-Aubin niederzulassen, um ihre Projekte voranzutreiben. Dort stehen auf 100 Hektaren Labors, administrative und technische Gebäude zur Verfügung. Jedes Gewinnerprojekt erhält ausserdem CHF 30'000.– Unterstützung in Form von Mentoring und Coaching. Das Programm «Remote-Zusammenarbeit» bietet Unternehmen, die sich nicht auf dem Innovationsgelände St-Aubin niederlassen möchten, sich aber für den Schweizer Markt interessieren, die Möglichkeit, das Freiburger und Schweizer Netzwerk im Lebensmittelsektor zu entdecken und eine Zusammenarbeit mit lokalen Partnern zu entwickeln.

Die Kandidatinnen und Kandidaten können sich vom 1. März bis 31. Mai 2018 bewerben. Die Gewinner werden am 7. November 2018 im Rahmen der Verleihung des Innovationspreises des Kantons Freiburg auserkoren.

Bild: agricochallenge.org

Artikel teilen
0 Kommentare

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Bild:regioS

JETZT ANMELDEN: Wirkungsorientiertes Regionalmanagement

Dieser Kurs vermittelt Grundlagen und Erfahrungen für ein erfolgreiches, wirkungsorientiertes Regionalmanagement. Nehmen auch Sie teil und lernen Sie mehr über die Regionalentwicklung in der Praxis mittels Fallbeispielen und einem integrierten Workshop.
regiosuisse

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissensgemeinschaft «Digitalisierung der Wirtschaft – Herausforderungen und Perspektiven für die Regionalentwicklung»

Ziel dieser Sitzung ist es, die unterschiedlichen Auffassungen zu ermitteln, die man zum Begriff «Infrastruktur» im Zusammenhang mit der Digitalisierung haben kann. Dabei geht es nicht um technische Aspekte, sondern um die Möglichkeiten, die z.B. eine Breitbandverbindung bietet.