Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Evaluation

regiosuisse: Bewährtes weiterentwickeln

In den vergangenen vier Jahren konnte sich regiosuisse als Drehscheibe für den Wissenstransfer und die Vernetzung in den Bereichen Regionalpolitik, Regionalentwicklung und kohärente Raumentwicklung weiter etablieren. Dies bestätigt eine externe Zwischenevaluation. Für die Zukunft empfehlen die Evaluatoren unter anderem, die Angebotspallette stärker zu fokussieren und die neuen digitalen Möglichkeiten gezielt für das Wissens- und Netzwerkmanagement zu nutzen. Die inhaltliche Ausweitung von regiosuisse auf das Thema der kohärenten Raumentwicklung beurteilen die Evaluatoren als wichtig und sinnvoll. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) und das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) haben deshalb beschlossen, dass regiosuisse das Wissensmanagement im Bereich der «Kohärenten Raumentwicklung» weiterhin unterstützen soll. 

Seit über 10 Jahren unterstützt regiosuisse im Auftrag des SECO die in der Regionalpolitik und Regionalentwicklung tätigen Personen mit einem Wissens- und Netzwerkmanagement. 2016 wurde das Themenspektrum auf die Agglomerationspolitik (AggloPol) und die Politik für die ländlichen Räume und Berggebiete (P-LRB) ausgedehnt – zwei Bundespolitiken, die gemeinsam mit der Regionalpolitik und weiteren Sektoralpolitiken einen wesentlichen Beitrag zu einer kohärenten Raumentwicklung in der Schweiz leisten. Die entsprechenden regiosuisse-Angebote werden vom SECO und dem ARE gemeinsam finanziert. In den vergangenen Monaten hat ein externes Expertenteam die Umsetzung von regiosuisse in der Phase 2016-19 evaluiert und Empfehlungen für die Weiterentwicklung formuliert. Die Ergebnisse wurden nun in einem Schlussbericht publiziert. Dem Bericht ist die Management Response beigelegt in der SECO, ARE und regiosuisse Stellung zu den Empfehlungen nehmen.

Positives Gesamturteil 

Die Gesamtbeurteilung von regiosuisse fällt sehr positiv aus. Die Produkte und Veranstaltungen von regiosuisse kommen bei den Zielgruppen und Nutzern gut an. Die Evaluatoren attestieren regiosuisse ein hohes Qualitätsniveau, eine konsequente Selbstevaluation und Wirkungsorientierung der Leistungen sowie eine grosse Flexibilität in der kontinuierlichen Anpassung der Produkte an Bedarf und Feedback. 

Veränderte Bedürfnisse und Rahmenbedingungen

Der Bedarf an einem Wissensmanagement als Begleitung der Umsetzung der NRP, von Interreg und einer kohärenten Raumentwicklung ist aus Sicht der Evaluatoren weiterhin gegeben. Sie identifizieren jedoch verschiedene Herausforderungen: darunter eine leicht abnehmende Zufriedenheit mit den regiosuisse-Angeboten bei der Gruppe der erfahrenen Nutzer, abnehmende Teilnehmerzahlen bei gewissen Veranstaltungen oder den erhöhten Koordinationsaufwand infolge der Erweiterung der Themen und der Organisationsstrukturen seitens regiosuisse und Auftraggebern. Für die Zukunft regen die Evaluatoren verschiedene Optimierungen und Anpassungen an. Dazu zählen die gezielte Nutzung neuer Möglichkeiten, die sich im Zuge der Digitalisierung für die Umsetzung des Wissens- und Netzwerkmanagements eröffnen, und Massnahmen, die zur Steigerung der Effizienz von regiosuisse beitragen sollen. 

Fokussierung des Angebots

Als zentrales Element der Weiterentwicklung von regiosuisse empfehlen die Evaluatoren, die Angebotspallette auf ein qualitativ hochstehendes Kernangebot zu fokussieren. Dies aus verschiedenen Gründen: Das Aktionsfeld von regiosuisse hat sich in den vergangenen Jahren mit Themenkomplexen wie den «Regionalen Innovationssystemen», «Digitalisierung» oder der «Kohärenten Raumentwicklung» laufend verbreitert. Gleichzeitig werden die Zielgruppen und Anspruchsgruppen von regiosuisse und deren Wissensstände und Bedürfnisse breiter und heterogener. Sämtliche Bedürfnisse mit dem Wissens- und Netzwerkmanagement von regiosuisse abzudecken, würde bedeuten, dass regiosuisse die Produkt- und Angebotspallette laufend vergrössert und immer weiter ausdifferenziert ‒ mit entsprechender Kostenfolge. Vor diesem Hintergrund befürworten SECO, ARE und regiosuisse die Konzentration auf ein qualitativ hochstehendes Kernangebot. Im Vordergrund sollen dabei einfach zugängliche Angebote stehen, die sich an ein breites Zielpublikum richten. Was dieses Kernangebot konkret umfassen soll, werden SECO, ARE und regiosuisse im Verlaufe des Jahres unter Einbezug der Kantone und weiterer Anspruchsgruppen näher definieren.

Kohärente Raumentwicklung als thematische Bereicherung

Die inhaltliche Ausweitung des Aktionsfelds von regiosuisse auf die «Kohärente Raumentwicklung» erachten die Evaluatoren als richtig und als logische Folge im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung und Wahrnehmung der raumrelevanten Sektoralpolitiken und der funktionalräumlichen Zusammenarbeit in den Regionen und auf nationaler Ebene. Sie empfehlen, dies fortzuführen. Das SECO und das ARE haben entsprechend entschieden, dass regiosuisse auch in der Vierjahresperiode 2020-23 das Wissens- und Netzwerkmanagement im Bereich «Kohärente Raumentwicklung» unterstützen soll. Auf welche Angebote und Themenbereiche regiosuisse dabei fokussiert, wird im Verlaufe des Jahres präzisiert.

Bedürfnisorientierung steht weiterhin im Fokus

Bei der Entwicklung und Umsetzung der einzelnen regiosuisse-Angebote und -Produkte soll auch künftig die Bedürfnisorientierung im Fokus stehen. Mögliche Synergien mit weiteren Wissensträgern und Netzwerken in den Bereichen Regional- und Raumentwicklung sollen genutzt und der Austausch aktiv gepflegt und weiter gestärkt werden. Dies auch, damit gewährleistet werden kann, dass sich die verschiedenen Angebote optimal ergänzen.

Anfang Sommer werden wir zudem eine Online-Befragung durchführen, um mehr darüber zu erfahren, wie verschiedene regiosuisse-Produkte und -Angebote ankommen und wie wir diese und uns künftig weiter verbessern können. 

Falls Sie bereits jetzt Rückmeldungen zu den regiosuisse-Produkten und Angeboten haben, Inputs für unser Wissens- und Netzwerkmanagement einbringen möchten oder Sie an Informationen oder einer Zusammenarbeit interessiert sind, dann kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns über Ihr Feedback, Ihre Ideen und Ihre Anfragen!

Download «Zwischenevaluation Netzwerkstelle Regionalentwicklung regiosuisse 2016‒2019» mit der «Management Response» von SECO, ARE und regiosuisse.

Über regiosuisse

Artikel teilen
digi«Digitalisierung und alternative Finanzierungsformen für regionale Projekte»
22. August 2019

«Digitalisierung und alternative Finanzierungsformen für regionale Projekte»

Zusammenfassung
«Digitalisierung und alternative Finanzierungsformen für regionale Projekte»