Valérie Donzel folgt auf Rudolf Schiess

Valérie Donzel wird die neue Leiterin des Ressorts Regional- und Raumordnungspolitik (DSRE) der Direktion für Standortförderung des SECO. Sie tritt im Herbst die Nachfolge von Rudolf Schiess an, der per Ende Juli in Pension geht.

Rudolf Schiess leitete seit 1999 das Ressort Regional- und Raumordnungspolitik. Seine Nachfolgerin schloss im Jahr 2000 in Genf ihr Masterstudium in internationalen Beziehungen ab und drei Jahre später einen Master in «International Economics and Management» in Milano. Von 2001 bis 2002 arbeitete die 38-Jährige als Beraterin bei der Firma Deloitte Consulting in Zürich und von 2004 bis 2006 als Finanzanalystin bei der Firma Procter & Gamble in Genf. 
Von 2006 bis 2011 war Valérie Donzel wissenschaftliche Mitarbeiterin im Ressort Regional- und Raumordnungspolitik. Im Juni 2011 wurde sie nach Paris detachiert – dort ist sie seitdem als diplomatische Mitarbeiterin bei der schweizerischen OECD-Delegation tätig.

Weitere Änderung 
Martin Godel, Leiter des Ressorts KMU-Politik, ist per 1. August neu stellvertretender Leiter der Direktion für Standortförderung.
Artikel teilen
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.