Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

Biologische Vielfalt: Lebens- und Unternehmensqualität in der Bodenseeregion

Neben dem Klimawandel ist der drastische Verlust der Biodiversität die zentrale umwelt- und naturschutzpolitische Herausforderung der kommenden Jahrzehnte. Zur erfolgreichen Umsetzung der international anerkannten Zielsetzung der UN-Konvention zur biologischen Vielfalt (CBD), die den weltweiten Rückgang bis zum Jahre 2010 deutlich verringern will, können neben dem öffentlichen Sektor vor allem auch Unternehmen beitragen. Übergeordnetes Ziel des Projekts ist die Ökologisierung von Firmengeländen als Beitrag zum Schutz von Natur und biologischer Vielfalt sowie als Einstieg in einen Dialog mit den Unternehmen über den Schutz der Biodiversität. Dieser Dialog soll zu weiteren Massnahmen der Unternehmen führen, die zu einem kontinuierlichen Schutz der biologischen Vielfalt beitragen. Hierfür sollen unter anderem Instrumente für naturnahe Firmenareale entwickelt und das entsprechende Know-How in die Wirtschaft transferiert werden. In der Schweiz liegen langjährige Erfahrungen vor, von denen durch die grenzüberschreitende Kooperation alle beteiligten Länder profitieren können. Durch die Beteiligung grosser Wirtschaftsvereinigungen kann eine hohe Multiplikatorwirkung erreicht werden, um die Belange der Ökologie stärker in Unternehmensplanungen einzubinden.

Kanton
Thurgau
Thema
Weitere Themen
Programm
Interreg
Projektdauer
02.01.2010 - 31.12.2012
Kontakt
Bodenseestiftung
Marion Hammerl
Fritz-Reichle-Ring 4
78315 Radolfzell
Deutschland
marion.hammerl@bodensee-stiftung.org
NRP
Die strategischen Ziele und Schwerpunkte bei der Umsetzung der NRP variieren je nach Kanton und Region und sind entscheidend dafür, ob ein Projekt durch NRP-Fördermittel unterstützt werden kann.
Artikel teilen