Die Plattform für Regionalentwicklung in der Schweiz

regiosuisse-Projektdatenbank

Mehr als 3000 Projekte aus 10 Förderprogrammen und 15 Themen: Eine Übersicht über Projekte der Regionalentwicklung in der Schweiz. regiosuisse nimmt gerne Fragen und Anregungen entgegen.

Plus de 3000 projets de 10 programmes d’encouragement et 15 thèmes : une vue d’ensemble des projets de développement régional en Suisse. En cas de questions ou de suggestions, n’hésitez pas à contacter regiosuisse.

Più di 3000 progetti da 10 programmi di finanziamento e 15 temi: una panoramica dei progetti di sviluppo regionale in Svizzera. Se ha domande o suggerimenti, non esiti a contattare regiosuisse.

Kanton
{{ ProjectsCtrl.translate(state, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Thema
{{ ProjectsCtrl.translate(topic, 'name', ProjectsCtrl.locale) }} i i
Programm
{{ ProjectsCtrl.translate(program, 'longName', ProjectsCtrl.locale) || ProjectsCtrl.translate(program, 'name', ProjectsCtrl.locale) }} i
Projektanfang
{{ ProjectsCtrl.translate(startDate, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Finanzierung
{{ ProjectsCtrl.translate(instrument, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
Kooperation
{{ ProjectsCtrl.translate(cooperation, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}
{{ ProjectsCtrl.translate(filter.option, 'name', ProjectsCtrl.locale) }}

Forschungszentrum Nanomedizin

CSEM Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique SA wurde 1984 mit Hauptsitz in Neuchâtel gegründet. Das CSEM ist ein Forschungs- und Entwicklungskonglomerat mit internationaler Ausstrahlung. Das Tätigkeitsgebiet umfasst die Überführung von Wissen aus der Grundlagenforschung in die industrielle Umsetzung. Zweigstellen befinden sich in Zürich, Basel, Alpnach und seit 2008 in Landquart. Das Forschungszentrum Landquart ist auf Nanomedizin spezialisiert. Das Zentrum wird durch den Kanton Graubünden und dem Fürstentum Liechtenstein finanziell unterstützt. Die Erwartungen und Leistungen sind in einer Leistungsvereinbarung festgehalten.

Als Gebirgskanton weist der Kanton Graubünden ein schweizweit unterdurchschnittliches Wirtschaftswachstum auf. Es drohen Abwanderung und der Verlust von gut ausgebildeten Arbeitskräften. Dies bewirkt eine reduzierte Attraktivität des Kantons als Unternehmensstandort. Die Ansiedlung des Zentrums ist von volkswirtschaftlicher Bedeutung und bezweckt die Erhöhung der Wertschöpfung im Kanton und die Steigerung der Standortattraktivität des gesamten Alpenrheintals.

  • Schaffung von hochqualifizierten Forschungsarbeitsplätze 
  • Ausbildung von Spitzenkräften für die regionale Industrie
  • Generierung von innovativer Technologie in der Region
  • Inkubation in Form von Spin-offs
  • Generierung von Drittmitteln in Form von Aufträgen aus der regionalen Industrie
  • Verbesserung der interregionalen und internationalen Vernetzung
  • Ansiedlung von weiteren Hightech-Firmen in der Region
  • Einsitz im wissenschaftlichen Beirat des CSEM-Zentrum für Nanomedizin Landquart
  • Überprüfung der bestehenden und Neukonzipierung der neuen Leistungsvereinbarung
  • Unterstützung Spin-offs und Förderung Zusammenarbeit CSEM mit der ansässigen Industrie

Die Förderung der Ansiedlung und des Aufbaus des CSEM mit Mitteln aus der NRP kann bereits jetzt als Erfolg betrachtet werden. Das Alpenrheintal hat an Attraktivität gewonnen. Die vereinbarten Leistungsziele sind erreicht worden.

Eine aktive Standortentwicklung bedingt eine visionäre und strategische Ausrichtung aller Aktivitäten sowie ein regional und interregional abgestütztes, gemeinsames Verständnis der wirtschaftlichen Entwicklung des Kantons bzw. der Region Alpenrheintal. Das Wirtschaftsleitbild und das Umsetzungsprogramm der NRP bilden die strategische Grundlage, damit solche vielversprechende Projekte basierend auf das Wirtschaftsentwicklungsgesetz mit finanziellen Mitteln unterstützt werden können.

Forschungszentrum Nanomedizin

Die Projekte, die einen Beitrag zu Klimaschutz oder Anpassung an den Klimawandel leisten, wurden anhand dieser Kriterienliste ausgewählt.
Les projets qui contribuent à la protection du climat ou à l'adaptation aux changements climatiques ont été sélectionnés à l'aide de cette liste de critères.
I progetti che contribuiscono alla protezione del clima o all'adattamento ai cambiamenti climatici sono stati selezionati in base a questo elenco di criteri.
Die Kreislaufwirtschafts-Projekte wurden anhand dieser Kriterienliste ausgewählt.
Les projets d’économie circulaire ont été sélectionnés à l'aide de cette liste de critères.
I progetti di economia circolare sono stati selezionati in base a questo elenco di criteri.

{{ ProjectsCtrl.translate(ProjectsCtrl.project, 'title', ProjectsCtrl.locale) }}

Kontakt

{{ contact.name }}
{{ contact.title }} {{ contact.firstName }} {{ contact.lastName }}
{{ contact.function }}
{{ contact.street }}
{{ contact.zipCode }} {{ contact.city }}
{{ contact.website.split('://', 2)[1] }}
{{ contact.website }}