Jahrbuch der Regionen 2015 – ein statistisches Portrait

Das Eurostat Jahrbuch der Regionen 2015 gibt ein detailliertes Bild über die Regionen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie der Schweiz, von Liechtenstein, Norwegen und Island.

Statistische Informationen sind ein wichtiges Instrument, um die Folgen politischer Entscheide in einem bestimmten Gebiet oder einer Region besser verstehen und beziffern zu können. Das «Eurostat regional yearbook 2015» beinhaltet Statistiken zu den Regionen der 28 EU-Mitgliedstaaten sowie, sofern verfügbar, zu den Regionen der EFTA-Länder, darunter auch die Schweiz.

Die regionalen Indikatoren sind in 12 Themenbereiche gegliedert: Regionalpolitik und Europa 2020, Bevölkerung, Gesundheit, Bildung, Arbeitsmarkt, Wirtschaft, strukturelle Unternehmensstatistik, Forschung und Innovation, Informationsgesellschaft, Tourismus, Verkehr sowie Landwirtschaft. Darüber hinaus enthält die Ausgabe drei spezielle Fokuskapitel, die einerseits geschlechtsspezifische Statistiken näher beleuchten und andererseits Lebensqualität und europäische Städte vorstellen. 

Artikel teilen
Bild: Daniel Ammann, St. Galler Kantonalbank

JETZT ANMELDEN: Von der Idee zum erfolgreichen Projekt in der Regionalentwicklung

Aus einer guten Idee ein gutes Projekt zu entwickeln und dieses erfolgreich umzusetzen, kann eine knifflige Aufgabe sein. Bei diesem von der AGRIDEA gemeinsam mit regiosuisse und dem Netzwerk Schweizer Pärke entwickelten Kurs werden anhand von drei unterschiedlichen Erfolgsgeschichten zentrale Fragen und Bausteine für erfolgreiche Projekte in der Regionalentwicklung aufgezeigt. Die Erfahrung der Projektleitenden und der Erfahrungsaustausch stehen dabei im Vordergrund.
Bild: regiosuisse.

JETZT ANMELDEN: regiosuisse-Wissenschaftsforum 2018 «Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung in der Regionalentwicklung»

Das «regiosuisse-Wissenschaftsforum» ist die Veranstaltungsreihe von regiosuisse zur Vernetzung von Forschung, Politik und Praxis in der Regionalentwicklung.